Authentisch Sein

Authentisch sein: Erreichen Sie Menschen, die zu Ihrem Business passen

So jetzt bitte authentisch sein – los geht’s!

Sind Sie authentisch, dann können Sie sich leicht auf das fokussieren, was Ihnen wichtig ist und was Sie weiterbringt.
Authentisch sein ist ein Muss für erfolgreiche Gespräche, Beziehungen und auch für Ihr Marketing.
Der Haken: Sie können nur authentisch sein, wenn Sie wissen wer Sie wirklich sind.
Ja klar, Sie kennen sich am längsten. Doch
Was zeichnet Sie aus?
Warum handeln Sie so, wie SIE es tun?
Was bewegt Sie?

Finden Sie hier Antworten darauf und stehen Sie dazu.

Authentizität – tut das weh?

Nicht unbedingt, auch wenn das Wort ein Zungenbrecher ist. „Wer bin ich wirklich?“ die Antworten darauf kommen selten auf Knopfdruck. Frage ich meine Kunden welche Stärken Sie haben, dann ist oft Sendepause. Sie erzählen mir aber ohne Punkt und Komma was Sie alles nicht können.

Mal ehrlich, wer will nicht gefallen? Anerkennung von anderen zu bekommen, das geht runter wie Öl. Bleibt diese Anerkennung aus oder hagelt es Kritik, dann tut das auch mal weh.
„Über mich nachdenken? – das ist anstrengt.“ – auch eine typische Aussage von Kunden. Ja klar kann das anstrengen sein. Die meiste Zeit handeln Sie unbewusst und das ist auch gut so.

Sie kommen jedoch nicht daran vorbei. Sind Sie authentisch dann erreichen Sie Kunden, Partner und Mitarbeiter, die zu Ihnen passen.
Zwischen Ihrer Selbstwahrnehmung und dem wie sie von anderen gesehen werden, kann ein Unterschied liegen. Damit erreichen Sie nicht die Wirkung die Sie gern erreichen möchten. Das frustriert.
Der Schlüssel: Lernen Sie sich kennen.

Wer nur den Erwartungen anderer gerecht wird, der verliert sich selbst.

Sie bewegen Sie sich nicht in einen luftleeren Raum. Im Privaten und beruflichen nehmen Sie unterschiedliche Rollen ein. Sie sind Partner/Partnerin, Bruder/Schwester, Mutter/Vater, Führungskraft/Kollege, Trainer/Berater/Coach usw. Diese Rollen sind mit verschiedenen Erwartungen verknüpft. Das Bindeglied zwischen all diesen Rollen sind Sie mit Ihrer Persönlichkeit.
Sie wollen Ihre Rolle gut machen und andere nicht enttäuschen. Sie können aber nicht jedem gefallen und schon gar nicht allen Erwartungen gerecht werden. Besonders dann, wenn Sie im Business eine klare Positionierung einnehmen wollen, dann grenzen Sie sich ab.

Damit Sie sich selbst gerecht werden und dabei nicht in eine künstliche Selbstinszenierung verfallen, definieren Sie diesen Kern.

 

Authentisch sein – was heißt das?

 

Authentisch sein beginnt bei sich selbst. Sind Sie authentisch, dann handeln Sie souverän und bleiben entspannt. Sie stehen für Ihre Überzeugungen ein und bleiben Sie sich treu. Damit ist gewiss nicht gemeint, dass Sie die Ellenbogen ausfahren und eine „nach mir die Sintflut- Mentalität„ leben.
Seien Sie sie selbst! Keine Kopie eines anderen, sondern ganz Sie.

Authentisch wirken setzt voraus, dass Sie den Mut haben sich so zu zeigen wie Sie sind und die Resonanz auszuhalten.
Sie werden als echt, vorhersehbar und vor allem vertrauenswürdig wahrgenommen. Damit fällt es Ihnen leicht Beziehungen aufzubauen, die zu Ihnen passen.

Dieses Vertrauen ist die Basis auf der Sie Kunden, Mitarbeiter, Geschäftspartner, Fans und auch Follower gewinnen. Sie sind glaubwürdig!

 

Authentisch werden – Stärken Sie Ihr Selbstbewusstsein

Selbstbewusstsein heißt: sich selbst bewusst sein.

Dazu gehört, dass Sie Ihre Stärken, Schwächen und Gefühle kennen. Sie entwickeln sich ein Leben lang. Das ist das Spannende daran. Sie sind nicht fertig. Ihre Erfahrungen prägen Sie und machen Sie zu dem Menschen der Sie heute sind und zukünftig sein werden.

Dazu gehört es, dass Sie der Realität ins Auge blicken. Sie und ich wir haben Fehler, wir haben Schwächen, das ist so. Sie können nicht alles können und ohne Fehler lernen Sie nicht. Einem unrealistischen Idealbild hinterherzulaufen, eine Kopie eines anderen zu sein, dass hat seinen Preis: Unzufriedenheit

So wie Sie Ihr Business führen, wie Sie Ihre Kunden begleiten, wie Sie das tun, was Sie tun, ist es einmalig. Jetzt klingt für Sie vielleicht philosophisch oder pädagogisch wertvoll; doch die Kombination Ihrer Gene und Ihrer Erfahrungen ergibt einen Code, den Sie entschlüsseln dürfen.

 

Authentisch sein und bleiben – starten Sie hier

 

Welche Werte haben Sie?

Werte sind die Koordinaten, die Ihr Handeln steuern und Ihre Entscheidungen beeinflussen. Wenn Sie sich mit dem Marketing beschäftigen dann wird eine zentrale Frage sein: Welche Werte verkörpert Ihr Unternehmen? Wie sollen Sie wahrgenommen werden?

Ja, wenn Sie das nicht wissen. Woher soll es denn der Marketingberater wissen?

Diese Werte sind wichtig, wenn Sie Kunden gewinnen. Nicht jeder Kunde passt zu Ihnen und identifiziert sich mit Ihrem Unternehmen. Zwei Beispiele:

Offenheit ist mir z.B. sehr wichtig. Ich stelle häufig die Frage: Wie offen können wir reden?“

Es fällt mir schwer nicht Klartext reden zu können. Nur um den heißen Brei zu reden, dass kann ich nicht lange. Ebenso wünsche ich mir das von meinem Gegenüber. Passt etwas nicht oder drückt der Schuh, dann ist es einfacher direkt damit rauszukommen. Mit einer direkten Aussage kann nicht jeder umgehen und es ist auch nicht immer leicht. Das musste ich akzeptieren lernen.

Zuverlässigkeit ist einer meiner wichtigsten Werte. Klar erwarten Kunden, dass ich zuverlässig liefere und halte was ich verspreche. Doch das erwarte ich auch anders herum. Absprachen und Vereinbarungen sind für mich gesetzt.

Ihre Werte sind wesentlich, wenn Sie sich Ziele setzen und diese verfolgen.
Sie leben und verwirklichen diese auch mit Ihrem Unternehmen. Finden Sie als heraus, welche Werte das sind.

 

Welche Stärken und Talente haben Sie?

 

Der wichtigste Indikator hierfür sind Aufgaben oder Tätigkeiten, die Ihnen leicht von der Hand gehen. Nur weil es leicht ist, war es für mich lange keine Stärke, schon gar kein Talent.
Doch genau das zeichnet Ihre Talente und Stärken aus.
Mir hat es geholfen darauf zu hören, was andere Positives über mich sagen.
Holen Sie sich Feedback von Kunden, gute Freunden und Netzwerkpartnern:

  • Fragen Sie konkret wo sie Ihre Stärken sehen?
  • Was schätzen sie an der Zusammenarbeit/Beziehung mit Ihnen?

Warum tun Sie das was Sie tun? Was begeistert Sie?

 

Das große Warum – es wird leider schon so plakativ verwendet. Dennoch: Wir Menschen brauchen die Sinnhaftigkeit in unserem Tun. Ein Alltag ist schnell Routine, dass ist bis zu einem gewissen Punkt gut. Wird der Alltag zum grauen Trott, dann laufen Sie Gefahr einfach irgendetwas zu tun, weil man das eben so tut. Sie brauchen diese Begeisterung als Antrieb und Leuchtturm, damit Sie für sich immer wieder bewusst machen, welche Richtung für Sie richtig ist.

Indem Sie diese Begeisterung nach außen tragen, nimmt das Ihr Umfeld wahr. Das Feuer spüren auch Kunden. Sie werden die passenden Kunden anziehen und begeistern.

 

Welche Sorgen, Zweifel und Ängste haben Sie?

 

Wir alle haben Sorgen, Zweifel und Angst. Große und kleine.

  • Sorgen, nicht genug Zeit zu haben
  • Sorgen, dass die Familie zu kurz kommt
  • Sorgen, ob Mitarbeiter Ihre Aufgaben erfüllen
  • Zweifel, ob ein Plan funktioniert.
  • Zweifel, ob das Projekt des Kunden zu stämmen ist
  • Angst, dass die Zahlen im nächsten Quartal nicht stimmen
  • Angst vor Kritik
  • Angst davor, dass ein Interessent nein zu Ihrem Angebot sagt
  • Angst davor etwas nicht zu können

Es bringt nichts die Augen davor zu erschließen.

Angst hat etwas Bedrohliches. Die Gedanken kreisen, Sie kommen nicht in den Schlaf und sind wohl möglich gehemmt die richtigen Dinge zu tun. Hier spielt Ihnen der Kopf oft einen Streich. Kennen Sie Ihre Ängste, dann können Sie sich darauf vorbereiten bzw. diese steuern.

Stehen Sie zu Ihren Ängsten. Zeigen Sie Gefühle. Das ist keine Schwäche.

 

Welche Erfolge haben Sie?

 

Erhobenen Hauptes zu zeigen: „Das bin ich“ braucht Selbstvertrauen. Das ziehen Sie nicht aus den Dingen die vor Ihnen liegen, sondern aus dem was Sie bereits gemeistert haben. Diese Erfahrungen prägen Sie und machen Sie zu dem Menschen der Sie sind. Sie ziehen daraus den Mut neue Herausforderungen anzupacken.

Schnappen Sie sich Ihr Notizbuch und schreiben Sie alles auf, was Sie bisher erreicht haben. Ich meine wirklich alles.

  • Was sind wichtige Erfolge in Ihrem Leben und Ihrem Business?
  • Welche Hürden haben Sie mit Bravur gemeistert, ob wohl Sie Zweifel hatten?

Lesen Sie sich diese Meilensteine und genießen Sie.

Heben Sie die Liste gut auf. Zweifeln Sie an einer Idee oder an sich, dann holen Sie diese Liste hervor.

 

Authentisch sein fühlt sich unglaublich gut an.

Ganz Sie selbst zu sein schafft so viel Klarheit und Sie fokussieren Sie leicht auf das Wichtige:

  • Sie können klar entscheiden und Prioritäten setzen
  • Sie wissen was Sie wollen und setzen klare Ziele
  • Sie bleiben entspannt
  • Sie wertschätzen sich selbst und Ihre Leistung
  • Sie können Vorbild sein und zur Marke werden

„Du bist mir eine Marke.“  hat mein Opa immer gesagt. So langsam weiß ich, was er gemeint hat 🙂

Wie gut gelingt es Ihnen authentisch zu sein? Wo stehen Sie mit Ihrer Marke?
Schreiben Sie mir einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite nutzt Cookies, Analytics & Remarketing. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz & Impressum

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen