Ziele nicht erreichen - ausreden

5 klassiche Ausreden, durch die Sie Ihre Ziele nicht erreichen

Viele Selbstständige erreichen ihre Ziele nicht. Sie sind unzufrieden: Mit ihrem Business, mit sich, mit ihrem Leben.
Anstatt klare Entscheidung zu treffen, dümpeln sie vor sich hin. Sie erreichen ihre Ziele nicht, weil sie Experten darin sind, Gründe zu finden warum etwas nicht funktioniert. Anstatt Lösungen zu schaffen, haben sie das Problemdenken voll im Griff.


Finden Sie noch Gründe oder suchen Sie schon Wege?



Sie sind nicht dort wo Sie gern sein möchten?
Ein Grund dafür kann sein, dass Sie die falschen Entscheidungen treffen. Das ist erstmal nicht wild. Sie können neu entscheiden. Immer!  
Falls Ihnen jetzt mehr Gründe einfallen, warum Sie Ihre Ziele nicht erreichen, dann ist dieser Artikel genau richtig für Sie. Lösen Sie Ihre Bremse. 
Sie bekommen jetzt konkrete Tipps, wie Sie 5 klassische Ausreden aushebeln können.


Ausreden erfinden1. Ich habe keine Zeit



Keine Zeit heißt nicht wichtig genug. Wenn Sie sich ein Ziel gesetzt haben, dass Ihnen gar nicht wichtig ist, dann sagen Sie es genau so. Für alle anderen Fälle werden Sie konkret: Wie viel Zeit brauchen Sie für Ihre Ziele?
Machen Sie den Zeitcheck:
Wie viele Zeit vergeuden Sie mit ziellosem Lesen, Surfen oder Grübeleien?
Stoppen Sie das! Die gewonnene Zeit können Sie für Ihr Vorhaben – in Ihr Business – investieren.



2. Mir fehlt noch die zündende Idee



Fangen Sie mit Ihrer jetzigen Idee an, anstatt zu warten, sonst kommen Sie nie weiter.
Andere sind schneller als Sie, haben das Thema schon vor Ihnen ausgerollt oder ein ähnliches Produkt präsentiert?
-> Genau hier ist ein Denkfehler. Damit suchen Sie einen Schuldigen, der dafür verantwortlich ist, dass Sie „Ihr Ding“ nicht wuppen können!
Ich kenne das – Widerworte sind zwecklos 😉
Sie müssen keine Revolution anzetteln, es genügt anders zu sein.
Anders, einzigartig, sind Sie bereits durch Ihre Stärken, Ihre Werte, die Art Ihrer Umsetzung oder dem besonderen Rahmen in den Sie Ihr Thema oder Produkt einbetten.

 

3. Ich weiß nicht wo ich anfangen soll



Aller Anfang ist schwer; klingt komisch ist aber so. Fakt ist: Sie brauchen einen Anfang. Wenn Sie die Flut von Aufgaben bremsen, dann ziehen Sie sich aus dem Trubel zurück. Denken Sie vom Ziel rückwärts. Fokussieren Sie sich auf kleine Schritte: Welches ist der erste kleine Schritt, den Sie Richtung Ziel gehen können?
Dann kommen Sie ins Tun. Sie werden sehen auf dem Weg kommt der Flow.


wesentliches fokussieren


4. Das kann ich mir nicht leisten



An diesem Satz knabbere ich nach wie vor. Ich wurde nicht nur zur Sparsamkeit erzogen, sondern musste (durfte) mich auch früh selbst finanzieren. Dadurch habe ich mich lange darauf konzentriert, jeden Cent zweimal zu drehen. Das ist fatal, wenn Sie (und ich) nicht den Nutzen bzw. den Gewinn der Investition fokussieren.
Es ist wie mit der Zeit. Fragen Sie sich: Kann oder will ich es mir nicht leisten für meine Ziele zu investieren?

Werden Sie konkret: Was gewinnen Sie?

  • Rechnen Sie sich aus, wie viel Zeit Sie pro Monat sparen, wenn Sie durch die Investition Prozesse automatisieren können, die Sie sonst manuell durchführen müssten?
  • Was sparen Sie monatlich an Zeit und Nerven, wenn Sie durch Ihre Investition an Wissensvorsprung gewinnen, den Sie sich mühsam durch Versuch und Irrtum selbst erarbeiten müssten?

Multiplizieren Sie diesen Zeitgewinn mit Ihrem Stundensatz und stellen Sie den investierten Betrag gegenüber. Können Sie es sich leisten nicht zu investieren?

Zusätzlich haben Sie noch den Posten der unnützen Ausgaben. Wieviel Geld geben Sie für Tools oder Abos aus die Sie nicht nutzen?
Lösen Sie sich davon und investieren Sie dieses Geld sinnvoll.



5. Ich habe viele Verpflichtungen



Jetzt mal ehrlich: Tagesgeschäft? Das hat jeder von uns.
Fragen Sie sich:

  • Welche Verpflichtungen haben Sie sich tatsächlich ausgesucht? 
  • Welche haben Sie sich ans Bein binden lassen, obwohl Sie diese nicht wollten?

Erst wenn Sie eine klare Entscheidung treffen, können Sie sich auf das Wesentliche fokussieren.
▶︎ Welches Business wollen Sie führen? ▶︎ Welches Leben wollen Sie leben?

Dann entscheiden Sie sich zwischen notwendigen & sinnlosen Verpflichtungen.
Finden Sie den Ballast und werfen Sie ihn über Bord!

 

Wer Ziele erreichen will findet Wege

Werden Sie vom Problemdenker zum Lösungsfinder.

Wenn Sie sich dabei erwischen Gründe aufzuzählen, prüfen Sie diese genau. Sind es Ausreden?

Ausreden machen es einfach. Schließlich gibt es ja dann jemanden oder etwas, dem Sie die Verantwortung zuschieben können. Sie haben einen Hund gefunden warum Sie Ihre Ziele nicht erreichen. Ende.
Schlummert in Ihnen immer wieder der Gedanke „Wie wäre es wenn?“ – Ärgern Sie sich eben doch, dass Sie Ihr Ziel nicht erreicht haben?

Dann werden Sie kreativ. Lösungen lassen sich immer finden. Entscheidend ist mit welcher Einstellung Sie  anpacken und von welcher Perspektive Sie die Situation betrachten.

Facebook
Google+
Twitter
LinkedIn

2 Gedanken zu “5 klassiche Ausreden, durch die Sie Ihre Ziele nicht erreichen

  1. Liebe Anke, ein klasse Artikel! Ich war ganz froh herauszufinden, dass keine dieser Aussagen wirklich auf mich zu trifft. Puh… (-; Manchmal kommt es vor, dass ich nicht recht weiß, welche meiner Aufgaben und Vorhaben als wichtigstes, als nächstes angegangen werden sollte. Und ich habe noch nicht herausgefunden, wie ich das einordnen könnte. Was jeweils das Wichtigste ist, um schnellstmäglich weiter zu kommen… Hast du einen Tipp dafür? Danke und liebe Grüße!

    • Hallo Andreas, schön zu hören, dass der Artikel gefällt

      Zu deiner Frage:
      Aus der Ferne kann ich nur allgemein antworten, da ich dein Projekt nicht kenne. So viel vorab:
      Ich denke dabei vom Ende her. Das heißt ich weiß, welches Ergebnis ich schaffen möchte und gehe dann die Schritte rückwärts.
      Daraus kann ich meistens die logischen Schritte ableiten. Dabei fällt mir auch auf, welches die wichtigsten Schritte – mit der größten Hebelwirkung – sind.
      Hilft dir das?
      Falls du nicht weiter kommst, dann können wir auch gemeinsam überlegen. In 30 Minuten finden wir die nächsten Schritte.
      https://chorus-solutions.de/strategiesession/

      Liebe Grüße
      Anke

Schreibe einen Kommentar

Diese Webseite nutzt Cookies, Analytics & Remarketing. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz & Impressum

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen