Die Macht der Gedanken – ein Experiment

Achten Sie auf Ihre Gedanken – sie sind mächtig!

Deine Gedanken – dein Schicksal

Quelle: Talmund

Achte auf Deine Gedanken,
denn sie werden Worte.

Achte auf deine Worte,
denn sie werden Handlungen.

Achte auf deine Handlungen,
denn sie werden Gewohnheiten.

Achte auf deine Gewohnheiten,
denn sie werden dein Charakter.

Achte auf deinen Charakter,
denn er wird dein Schicksal.

 

Die Einstellung macht den Unterschied.

Diesen Spruch kennen Sie.

Ist Ihnen bewusst wie sehr Ihre Gedanken die Reaktionen Ihres Körpers beeinflussen?

Unsere Sprache im Alltag ist voll von Redewendungen, die das eigenen Wohlbefinden beeinflussen.

“Ich muss…” “Ich soll…” “Von Nichts kommt nichts.”

Sprache ist mehr als nur Informationsvermittlung. Mit jedem Wort haben Sie Erinnerungen und Gefühle gespeichert.

Wohlbefinden beginnt beim Sprechen.

Gesprochene Worte spiegeln Ihre Gedanken. Gedanken bestimmen Ihre Gefühle und die Reaktionen Ihres Körpers. Deine Gedanken – Dein Schicksal klingt vielleicht etwas drastisch, aber in Bezug auf unsere Stimmung ist da sehr viel dran.

Dieser Fakt wird besonders im Stresserleben bedeutsam. Es geht darum eine förderliche Einstellung zu entwicklen. Wie Sie Situationen bewerten und wie Sie mit sich sprechen hat also einen entscheidenden Einfluss auf Ihr Stresserleben.  Klingt alles ganz logisch? Aber was heißt das?

Bilder – Vorstellungskraft – Reaktion

Die Kraft der inneren Bilder nutzt man zum Beispiel beim Autogenen Training. Bestimmte Reaktionen, wie Wärme, werden allein dadurch hervorgerufen, in dem Sie eine Vorstellung von Wärme mit einem Bild aus ihrer Erinnerung assoziieren und sich allein darauf konzentrieren. Das innerliche Sprechen einer entsprechenden Formel verstärkt die Empfindung von Wärme.

Der Körper ist in der Lage die Reaktionen allein durch die Erinnerungen, die im Gehirn gespeichert sind, auszulösen.

Können Sie nicht glauben?

Dann empfehle ich Ihnen das Experiment mit der Zitronenübung.

Nehmen Sie dazu eine bequeme Haltung ein. Ihr Rücken ist angelehnt, die Füße stehen fest auf dem Boden. Starten Sie die Übung und schließen Sie Ihre Augen.

Das ist die Macht der Gedanken!

Erinnern Sie sich an ein unangenehmes Gespräch, dann können Sie das ungute Gefühl, das Grummeln im Bauch oder sogar die verkrampften Nackenmuskeln sogleich spüren.

Allein der Gedanke daran führt dazu, dass Sie sich unwohl fühlen. Das Gleiche geschieht, wenn Sie morgens mit dem Gedanken ins Auto steigen “Oh nein, jetzt stehe ich gleich wieder im Stau.” Sie beginnen Ihren Tag mit einem negativen Gefühl. Das Spiel können Sie jetzt endlos fortführen:

  • Ein Kundenprojekt, das mit einigen Hürden gestartet ist.
  • Der Kooperationsparter, mit dem Sie eine Auseinandersetzung hatten.
  • Die Steuerernachzahlung die auf Sie wartet.
  • Die wichtige Präsentation die Sie nächste Woche führen müssen.
  • Ziele die Sie nicht erreicht haben, wie geplant.

usw.

Viele Menschen glauben, dass sie diesem Gefühl ausgeliefert sind. “Jetzt bin ich schlecht drauf, dann ist das so.” Sie wollen sich schlecht fühlen? Okay. Das ist in Ordnung. Sie bestimmen Ihre Gedanken und Sie beeinflussen Ihre Gefühle.

Ändern Sie Ihre Gedanken, wenn Sie sich wohlfühlen wollen. Denken Sie an etwas, dass Ihnen ein gutes Gefühl bereitet. Üben Sie sich darin, das Positive an einer Situation zu sehen.

Was denken Sie jetzt?

 

Gelassenheit trainieren Autogenes Training
Anke Lambrecht

Anke Lambrecht

ein geborenes Ostseekind. Mehr über mich, erfährst Du hier.
Ich bin überzeugt, dass jeder Unternehmer sein unvergleichliches Business schaffen kann. Auf dem Weg braucht es Mut und einen klaren Fokus. Deshalb unterstütze ich Unternehmer dabei jeden Tag ein Stück ihrer Vision umzusetzen und sich im Dschungel der Möglichkeiten zu orientieren.
Bleib unvergleichlich! Hier gibt es Quickietipps dazu.

Schreibe einen Kommentar

Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite gehen wir von Deinem Einverständnis aus Datenschutz & Impressum

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen