Sommerloch nutzen Ordnung schaffen

Wie Sie das Sommerloch nutzen, um im Business klar Schiff zu machen

Der Sommer ist da. Ihre Kunden reiten auf der Urlaubswelle. Die Tage werden ruhiger, Termine und Anfragen werden deutlich weniger.
Bekommen Sie, wie viele Selbstständige, einen leichten Anflug von Panik?

Das Sommerloch ist kein Grund, den Kopf hängen zu lassen.  Im Gegenteil. Richten Sie Ihren Fokus wieder aus. Machen Sie klar Schiff für die zweite Jahreshälfte. Sie haben jetzt genug Zeit und Ruhe für Dinge, die Sie bisher vernachlässigt oder aufgeschoben haben.

Klarheit schaffen, Fokus ausrichten und Ruhe genießen

Neben dem Tagesgeschäft kann der Blick für das Wesentliche schnell verloren gehen. In dem Trubel spulen Sie Ihre Routinen ab und hinterfragen gar nicht mehr, ob Sie die wichtigen Meilensteine fokussieren. Genau dafür ist jetzt der Moment gekommen.

Verschaffen Sie sich einen Überblick wo Sie mit Ihrem Business stehen. Richten Sie Ihren Fokus wieder aus.

Den Sommer nutze ich natürlich auch, um aufzutanken. Das muss sein. Dabei kommen mir automatisch neue Ideen. Mein Kopf ist frei und ich kann mich gar nicht gegen diese Geistesblitze wehren.

„Wenn ich Zeit habe dann...“ In ein paar Monaten sammelt sich Einiges an, was in diese Kategorie fällt.
Unterlagen sortieren, Konzepte prüfen, Bücher lesen, ein neues Tool einsetzen. – Jetzt haben Sie Zeit dazu.

Wie Sie das Sommerloch nutzen, um im Business klar Schiff zu machen

1. Ziele prüfen: Das erste Halbjahr reflektieren

Am Anfang des Jahres haben Sie feinsäuberlich einen Jahresplan ausgeheckt. Plötzlich ist schon wieder Sommer. Haben Sie Ihre Ziele noch im Blick? Viele setzen sich eifrig daran, die nächsten Ziele zu definieren. Damit Sie den Fokus behalten, ist es wichtig sich bisherige Erfolge oder auch Fehlplanungen bewusst zu machen. Wenn Sie das klar haben, dann können Sie zukünftig realistischer planen und gezielt die Faktoren nutzen, die Ihnen den Alltag leichter machen.
Überdenken Sie die vergangenen Monate.

  • Welche Ziele habe ich erreicht?
  • Welches meiner Projekte ist besonders gut gelaufen? Was genau war daran erfolgreich? (->Erfolgsfaktoren finden)
  • Was war nicht erfolgreich? Was hat dazu geführt? (-> Stolpersteine identifizieren)
  • Was will ich im zweiten Halbjahr anders machen? (-> Entscheidung treffen)

2. Ziele setzen: Die zweite Jahreshälfte planen

  • Welche Ziele wollen Sie in diesem Jahr noch erreichen? Ist die Frist noch realistisch?
  • Welche Projekte wollen Sie vertiefen oder wiederholen?
  • Was benötigen Sie, um die Ziele zu erreichen? (-> Ressourcen planen & Stolpersteine vermeiden)

3. Netzwerk pflegen: Beziehungen stärken

Gute Beziehungen sind entscheidend für Ihr Business. Diese sollten Sie also pflegen.

  • Welche sind die wichtigen Kontakte für Ihr Business? (Kunden, Kooperationspartner, Interessenten, Multiplikatoren) -> Aktualisieren Sie Ihre Kontaktliste.
  • Zu welchen Kunden oder Partnern hatten Sie schon länger einen Kontakt? -> Rufen Sie sich in Erinnerung. Schicken Sie einen netten Sommergruß oder verabreden Sie sich auf einen Kaffee.
  • Welche neuen Kontakte haben Sie geknüpft? Welche Kooperationen sind entstanden und können daraus entstehen?
  • Welche neuen Kunden haben Sie gewonnen? (Stehen die schon in Ihrer Kundenliste?)
  • Welche Netzwerke haben Sie besucht? Welche davon sind nützlich und bringen Sie weiter?

4. Freiraum schaffen: Ballast von Bord werfen

Endlose ToDo-Listen sorgen immer wieder dafür, dass die wichtigen Dinge hinten anstehen? Der Alltag ist manchmal zäh. Bevor Ihnen der Spaß am Business vergeht: Nutzen Sie das Sommerloch, um Freiraum zu schaffen.

  • Was raubt Ihnen Nerven, Kraft, Zeit? -> Was lassen Sie davon weg? Was können Sie delegieren oder auslagern?
    -> Setzen Sie sich eine Frist, bis wann Sie diese Aufgaben abgeben.
  • Welche Auszeiten gönnen Sie sich persönlich?
    -> Tragen Sie sich diese als Termine mit sich selbst in den Kalender. Nehmen Sie diese genauso ernst, wie Kundentermine.
  • Wie setzen Sie Ihre Ziele gelassen um? Was brauchen Sie dazu?
    -> klare Büroorganisation, Zeitplanung optimieren, Aufgaben delegieren?

Klar Schiff machen und das Wesentliche fokussieren: Das Sommerloch ist ideal dafür

Schon klar, Umsatz ist wichtig. Dafür brauchen Sie Kunden und die müssen Sie halten oder erreichen. Klare Ziele, ein Plan und das Bewusstsein für die Dinge, die gut funktionieren schaffen Klarheit und geben Sicherheit. Nur auf die Zahlen zu gucken ergibt also wenig Sinn. Prüfen Sie, ob Sie auf dem richtigen Weg sind. Richten Sie Ihren Fokus auf das, was Sie und Ihre Kunden zufrieden macht.

Facebook
Google+
Twitter
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Diese Webseite nutzt Cookies, Analytics & Remarketing. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz & Impressum

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen