Warum Sie sich nicht nur an großen Unternehmen orientieren sollten.

Ehrgeizig hetzen Sie auf dem Weg, es bis an die Spitze zu bringen. Sie perfektionieren was das Zeug hält. Sie wollen sich spürbar von der Masse abheben. Sie wollen erfolgreich wachsen. dazu mobilisieren alles in Ihrer Macht stehende. Damit Sie Aufträge generieren, müssen Sie von potentiellen Kunden gefunden werden. Dazu müssen Sie sichtbar sein.

Sie sind in vielen Social Media Kanälen präsent und vermarkten sich auf Netzwerkveranstaltungen. Eifrig sind Sie dabei, durch Videos, Podcasts oder Blogartikel auf sich aufmerksam zu machen. Die einschlagende Pressemitteilungen wäre der Knaller. Sie wollen den besonderen Clou landen, um endlich zufrieden Rast einlegen zu können. Ganz wie die Großen: Endlich an der Spitze ankommen und den Erfolg zu genießen.

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht…:

  • Warum Sie den Blick für die Realität verlieren, wenn Sie sich an den großen Unternehmen orientieren;
  • warum Sie Ihr Unternehmen Ihrem Tempo wachsen sollten und
  • was es bedeutet, den Weg als das Ziel zu betrachten.

Meine ersten Gedanken dazu, vom Aufstieg in ca. 2000 Meter Höhe:

Erfolgreich wachsen: Endlich an der Spitze sein

Sie stehen am Fuß des Berges und stellen sich vor, ganz oben zu stehen. Sie genießen den Ausblick, atmen die Höhenluft und sagen sich voller Stolz: „Ich habe es nach ganz oben geschafft.“  Das Bild ist Motivation genug. Also machen Sie sich auf den Weg. Ehrgeizig lassen Sie Meter für Meter hinter sich. Sie überholen andere Wanderer. Ab und zu halten Sie an, um den Weg mit der Karte abzugleichen. Das Gelände wird steiniger, die Wege unsicherer, Ihre Kraft weniger. Doch Sie geben nicht auf. Sie haben nur ein Ziel im Blick: Die Spitze erreichen.

Andere vor Ihnen haben den Gipfel bereits erklommen. Das schaffen Sie auch.

Denken Sie darüber nach, wie es sein wird, wenn Ihr Unternehmen endlich groß genug ist? Überall präsent zu sein und ganz oben mitzuspielen, dass hat seinen Preis.
Mir passiert das selbst. Gerade dann, wenn es nicht nach Plan verläuft.

Durch die Präsenz der großen Unternehmen entsteht schnell der Eindruck, dass es an der Spitze schöner, leichter und einfacher ist.

Sich nur am Erfolg der großen Unternehmen zu orientieren kann Sie Ihren Erfolg kosten.

Sie verlieren das Bewusstsein für die Möglichkeiten im Hier und Jetzt.
Sie dürfen natürlich das Ziel haben, an die Spitze zu kommen. Bedenken Sie: Die großen Unternehmen haben ihren Status nicht über Nacht erreicht. Sich ein Beispiel daran zu nehmen, heißt auch differenziert darauf schauen. Es ist kaum noch transparent, welchen Weg diese Unternehmen bereits hinter sich haben. Die, an denen Sie sich ein Beispiel nehmen, haben auch Höhen und Tiefen hinter sich. Mit Geduld und Beharrlichkeit haben sie Umwege genommen, um jetzt an dieser Position zu sein. Diese Unternehmen sind kontinuierlich auf den Gipfel gestiegen. Dafür haben sie Einiges in Gang gesetzt, immer wieder die Strategie verfeinert.
In dem Sie sich von den Großen blenden lassen, laufen Sie Gefahr, sich zu verirren.

Zudem wird suggeriert, dass groß gleich besser ist. Ist dieser Gipfel wirklich Ihr Ziel?
Wie wird es sein, wenn Sie ganz oben angekommen sind? Da oben kann die Luft ziemlich dünn sein. Die Temperaturen sind andere, das Wetter schlägt schneller um, es ist steiniger und die Vegetation ist spärlich. Sie brauchen andere Ressourcen, um dort oben bleiben zu können.

 

Ressourcen im Blick: Gehen Sie Ihr Tempo

Auf dem Weg zum Erfolg brauchen Sie neben einer Portion Geduld und Ausdauer auch die passende Ausrüstung. Je höher Sie steigen, desto mehr Ressourcen brauchen Sie.

Auf meinem Ausflug in 2000 Meter Höhe sprang mir ein Banner einer der bekanntesten deutschen Automarken entgegen. Der Wiedererkennungswert ist so groß, dass ich bereits aus 50 Meter Entfernung wusste, wer sich hier präsentiert. Mir wurde wieder bewusst, welche unglaubliche Präsenz diese Unternehmen haben. Für einen kurzen Augenblick dachte ich „das will ich auch“. Der Gedanke verzog sich schnell. Konzerne investieren locker ein sechsstelliges Budget für Marketingmaßnahmen. In Berghütten Banner aufzuhängen, mit Plakaten die Stadt zu pflastern oder viele Anzeigen in Magazinen zu schalten ist vielleicht beeindruckend, aber diese Maßnahmen zu fokussieren ist für mich sinnlos. Das ist fern ab von meiner Realität. Zudem ist es zielführender, sich daran zu orientieren, was aktuell zur Strategie Ihres Unternehmens passt. Anderenfalls kann Sie das leicht frustrieren und lähmen. Es bringt Ihnen nicht mehr als: „Ich bin zu klein, deshalb fruchtet mein Marketing nicht.“
Richten Sie den Fokus auf sich und Ihr Unternehmen, anstatt sich ständig zu vergleichen. Dann erkennen Sie die Chancen, die sich auf Ihrem Weg ergeben. 
Je besser Sie für das Gelände, in dem Sie sich bewegen, ausgerüstet sind, desto flexibler können Sie auf dem Weg agieren.
Dazu zählt, dass Sie das Gelände kennen (Wie ist Ihr Markt aufgestellt? Wie verhalten sich Ihre Kunden?), dazu das passende Equipment nutzen (Was brauchen Sie für Ihren Markt?) und Ihr Vorgehen planen (Welche Strategie ist die richtige?).
Darüber hinaus sind Ihre persönlichen Ressourcen gefragt. Ihre Motivation wird auf die Probe gestellt. Immer dann, wenn es anstrengend wird, müssen Sie klar haben, warum Sie da hoch wollen. Immer dann, wenn Sie die nächsten Höhenmeter hinter sich lassen, brauchen Sie die Kondition, um dabei zu bleiben. Es ist reine Verschwendung, wenn Sie Ihr Tempo steigern, um schnellstmöglich ans Ziel zu kommen. Setzen Sie Ihre Kräfte zielgerichtet ein, anstatt nur ehrgeizig drauf loszurennen.

Alles braucht seine Zeit, ob Sie nun wollen oder nicht. Gehen Sie in Ihrem Tempo. Jeder Streckenabschnitt braucht andere Ressourcen. Ist ein Terrain holpriger, dann probieren Sie sich aus und testen, wie Sie sicher voran kommen. Ist das Gelände eben, dann Sie können wie gewohnt souverän weiter gehen.
Zwischendurch legen Sie immer wieder Rast ein. Sie stärken sich und blicken auf den bereits zurückgelegten Weg. Sie genießen das Gefühl, den Punkt mit eigenen Kräften erreicht haben. Sie dürfen stolz darauf sein, dass Sie trotz Zweifel, Ängste und Sorgen genau hier angekommen sind.

Der Weg ist das Ziel

Sie könnten wertvolle Gelegenheiten verpassen, wenn Sie nur rennen, um oben anzukommen. Stellen Sie sich vor, Sie sind fast da und plötzlich zieht Nebel auf. Was haben Sie dann auf der Strecke erlebt? Nichts.
Behalten Sie das Ziel im Blick, aber nehmen Sie auch den Weg bewusst wahr. Betrachten Sie diesen als eine Reise. Bleiben Sie aufmerksam dabei, denn auf dem Weg lernen Sie etwas über sich. Auf dem Weg entdecken Sie neue Möglichkeiten, lernen interessante Menschen kennen und lassen sich inspirieren. Dabei nur nach vorn zu blicken, verdirbt auf Dauer den Spaß an der Sache. Schnell nervt jede Stufe, jeder steinige Weg. Es frustriert Sie, nur die Strecke zu sehen, die noch vor Ihnen liegt. Entwickeln Sie ein Gefühl für das Hier und Jetzt – beobachten Sie Ihre Umgebung, lassen Sie Ihre Gedanken schweifen und verweilen Sie an besonderen Stationen. Genießen das, was gerade ist. Vielleicht erkennen Sie dabei, dass dieser Gipfel gar nicht so erstrebenswert ist, wie Sie am Anfang angenommen haben.

Orientieren Sie sich nicht am Erfolg großer Unternehmen:

Erfolg ist unabhängig von der Größe Ihres Unternehmens. Vergleichen Sie sich nicht ständig mit den großen Unternehmen. Fragen Sie sich: Wollen Sie nach ganz oben, weil es für Sie Sinn ergibt oder weil Sie glauben, nur wer es nach ganz oben schafft, ist wirklich erfolgreich?

Sorgen Sie dafür, dass Sie die passenden Ressourcen verfügbar haben und immer wieder Rast einlegen. Nehmen Sie den Weg bewusst als Ihre Entwicklungsquelle wahr.

Facebook
Google+
Twitter
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Diese Webseite nutzt Cookies, Analytics & Remarketing. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz & Impressum

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen